Hessen Logo Justizvollzugsanstalt Rockenberg hessen.de| Inhaltsverzeichnis| Impressum| Hilfe

Anmelden

Übergangsmanagement in der JVA Rockenberg

Das Übergangsmanagement unterstützt die jugendlichen Gefangenen beim  Übergang von der Haft in die Freiheit. Seit 01.05.2005 wird in der JVA Rockenberg dazu das Modellprojekt „Arbeitsmarktintegration für jugendliche Strafentlassene“ (ArJuS) durchgeführt.

Ziele des Übergangsmanagements

  • Unterstützung der Probanden bei ihrer Integration in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt
  • Unterstützung der Probanden bei ihrer Resozialisierung durch Hilfen zur Selbsthilfe

Begleitung der Probanden während ihrer Haftzeit

  • Enge Kooperation mit dem Sozialdienst, den Ausbildungsbetrieben, der Schule und allen weiteren Fachdiensten in der JVA Rockenberg sowie der Jugendbewährungshilfe
  • Arbeitsmarktorientierte Beratung und dabei Aufzeigen potenzieller Beschäftigungsmöglichkeiten
  • Berufswegeplanung und dabei Entwicklung eines individuellen Übergangsplans
  • Informationen und Beratung über gesetzliche Möglichkeiten der Förderung nach der Entlassung, z.B. ALG I, ALG II
  • Begleitung lockerungsgeeigneter Gefangener bei Behördengängen und anderen Außenkontakten

Unterstützung der Probanden nach ihrer Entlassung

  • Ansprechpartner für Entlassene, Ausbildungsbetriebe, Arbeitgeber, Agenturen für Arbeit, Arbeitsgemeinschaften, Jobcenter, Bildungsträger, Schulen, Zeitarbeitsfirmen
  • Begleitung von Entlassenen bei Behördengängen und anderen Außenkontakten
  • Aufbau von Wirkungsketten zum Nutzen der Entlassenen
  • Beratung in Konfliktsituationen
  • Hilfen für Entlassene bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen
  • Intensive Nachbetreuung in Einzelfällen
  • Gestellung eines Mentors in Einzelfällen


© 2017 Justizvollzugsanstalt Rockenberg . Marienschloß 1, 35519 Rockenberg